Tagged: Bonanzarad

Bonanzasonntag # 9 … und 7,8 und 10

Die 1. Sonntage sind natürlich nicht vergessen, der 7. kommt noch (Heinerrennen), der 8. war in Schaephuysen, am 9. war es leider nur eine ganz kleine Truppe, aber immerhin mal den Nachwuchs dabei ;o)

[mygal=2007-09-02_sonntag9]

Und der 10. Sonntag war jetzt Bonanzaradfrei, jedoch waren die meisten 22´er anwesend ;o)

Fertig ist der Lack

Nach der ersten Phase des Bonanza Checks mit Vincent Hochhitze Lack Matt, ging es zunächst ans Schablonen schneiden, positionieren und aufkleben:

[mygal=2007-07-11_schablonen]

Die zweite Farbe sollte nach langem überlegen dann Kirschrot glänzend werden:

[mygal=2007-07-13_bonanza-kirschrot]

Und dann kahm erstmal der große Schock, der mir die Halsschlagader zum toben brachte:
Da die Schablonen relativ filigran waren und deshalb natürlich auch ziehmlich fest an dem Rahmen klebten, konnte ich sie nicht direkt nach dem lackieren abziehen, sondern musste die Farbe erstmal antrocknen lassen. Und dann zog sich das Rot dummerweise einfach mit den Schablonen ab.
-Die ganze Schablonenaktion umsonst. Grrrr!

[mygal=2007-07-14_mist]

Als Notlösung verpasste ich dem ganzen dann spontan eine Rissoptik, die ich noch mit reichlich Klarlack fixiert habe.

[mygal=2007-07-14_notloesung]

Gefällt mir mitlerweile aber auch ganz gut, nachdem ich den Ärger von so viel vertaner Arbeit verkraftet habe.
Insgesamt habe ich übrigens 4 Spraydosen Lack verbraten, wobei eine halbe Dose Rot wieder abgefalen ist, zwei Dosen Grau für den ersten Durchgang draufgingen (wenn man Sparsam ist reicht aber auch eine) und eine Dose Klarlack drüberklebt.
Desweiteren gab es einen neuen Satz Reifen (Schwalbe Mad Mike – ich mag’s crossig), die 8er wurden so gut es noch ging rausgedreht und ich habe viel Rost entfernt und viel Fett reingepumpt.

Schätze das hält nun wieder die nächsten zwei Jahre…
[inspic=501,,,0]

Des Kaisers neue Kleider

…oder so ähnlich.
Der Olympic Racer ist nun nackisch, diverse Teile vom Salzwasser-Rost und Sand befreit und die Räder laufen wieder geradeaus.
Jetzt ist es an der Optik. Lackieren macht Spass, aber nicht die Vorbereitungen dazu..
Aber was will man machen. Wenn das neue Gewand eine weile halten soll, muß erst mal geschmierkelt werden:
[inspic=476,,,0]

Nachdem der Rahmen so weit abgeschliffen war, kahm die erste Farbe drauf: Mattgrau, das aber eher wie Silber kommt.
Füllspachtel, Spritzspachtel oder ähnliches habe ich mir gespart. Ich muß ja schließlich nächstes Wochenende fertig werden, da eine Tour ansteht.
[inspic=477,,,0]
Nach fünf bis sechs Schichten (und zwei aufgebrauchten Spraydosen) ist Phase 1 erledigt.

Nun bin ich dran eine passende Schablone mit Flammen zu gestalten, die bis nächste Woche fertig sein soll.
Dann kommt Phase 2 mit Kirschrotmetallic.

Bonanza Check

Das Pitbike läuft wieder.
Da mich allerdings die Elektrik ziehmlich genervt hat, ist jetzt erst mal das unmotorisierte Zweirad in die Werkstatt gewandert.
Nach den Strandfahrten am Meer ist es mal an der Zeit den Rost etwas in Zaum zu halten und die diversen Kleinigkeiten des ein- oder anderen professionellen Sturtzes zu reparieren.
Vorher – Nachher:
[inspic=473,,,0]
Bei der Gelegenheit bin ich mal wieder am überlegen dem Rahmen eine neue Farbe zu verpassen.
Das Grün wurde schon vom Vorbesitzer mit Spraydose lackiert.
[inspic=474,,,0]

Der Lack ist fertig. Das (wahrscheinlich originale) Orange kommt an vielen Stellen schon durch.
[inspic=472,,,0]
Mir schwebt nun so eine Zweifarblackierung vor. Grau mit Dunkelweinrot.
Hier mein Photoshopentwurf:
[inspic=475,,,0]

Was meint ihr??