Author: ernie-troelf

Veterama 2013

Grill, Gebäck, Bier & Moppeds.
Bereits die 17. Veterama für die HWP-Bande. Same procedure as every year. Nur saukalt war es, vor allem am Samstag, seit vielen Jahren mal wieder. Aber genau dafür haben Profis wie wir ja immer die gute alte Proberaum-Gas-Heizungs-Maschine dabei. – Und Schnaps.

Auch ein Stellplatz in der Ranch wurde wieder frei. Die Husky musste letztendlich doch den Trölfschen Fuhrpark verlassen. Ich möchte lieber auch so was wie die #Hippe. Sprich max. 350ccm. Nicht wieder so’n Giftbock. 😉

Fuffierennen OdenwaldTT – das Duell

Schrm vs. Ernie auf 50ccm

“ Christine kann jetzt auch Wheelies!!! 🙂 „

“ Das Vorderrad verlieren zählt nicht als Wheely! 😉 „

Christine, so hat Ralf seine kleine Yamaha DT50 in Anlehnung an Stephen Kings Roman bei der #alpen50 getauft, da es schien dass sie einen eigenen Willen und ein Eigenleben entwickelt hat. Das Mopped war auf der Alpen-Tour von allen beteiligten bestimmt 30 mal tot geglaubt worden, aber irgendwie ist das Ding immer wieder auferstanden und weiter gelaufen. Ohne Öl, mit selbst geschnitzten Ersatzteilen einer RedBull-Dose im Vergaser, einem Hinterrad das, wie es schien, jeden Moment davon fliegen wollte so wie es die Flöte des Auspuffs schon auf den ersten Kilometern getan hatte. (mehr …)

Weiterlesen...

90 Years BMW Motorrad

© 90 Years BMW Motorrad, published by teNeues, www.teneues.com

© 90 Years BMW Motorrad, published by teNeues, www.teneues.com

Der teNeues Verlag hat einen mächtigen Wälzer von diesen „alten Medien“ in die Handwaschpastenranch geschickt. Das freut mich. Ich mag nach wie vor hochwertige Bildbände auf totem Holz. „90 Years BMW Motorrad“ steht in großen Lettern auf dem Hardcover, dass die 256 hochwertig bedruckten und betexteten Seiten zusammen hält.

OK, bekanntlich gehöre ich nicht zur klassischen BMW-Fangemeinde, aber den schweren Schinken hieve ich mir trotzdem gerne zum Schmökern auf den Schoß, denn das was teNeues mit Unterstützung der Bayrischen Motoren Werke zu dessen neunzigstem Geburtstag zusammen gezimmert hat, ist mehr als ein schnödes Promotion-Buch.
Von 1923 bis 2013 wird nicht nur die Geschichte der Motorräder aus unserem Bayrischen Nachbarland jeweils in Deutsch und Englisch detailliert dokumentiert, neben den technischen Aspekten sind zum Beispiel auch der Motorsport, die Einsatzgebiete im Alltag und vor allem auch die Menschen hinter dem Produkt in Text und Bild ein Thema. Natürlich darf auch ein Ausblick in die Zukunft nicht fehlen.
Ein tolles und gewaltiges Bildwerk. Auch ohne Warnweste gut zu lesen. 😉

Aus dem Klappentext:
„BMW Motorrad, ein Klassiker der Motorradgeschichte, blickt heute auf 90 Jahre Firmentradition zurück. Dieser Band feiert das Jubiläum nicht nur als klassische Retrospektive, sondern verbindet anhand von beeindruckenden Geschichten und Bildern die Vergangenheit mit der Gegenwart. In außergewöhnlichen Fotografien präsentieren sich die bekanntesten Maschinen neben manch verlockender Rarität.
Wir werden Zeuge, wie die Marke im Verlauf der Zeit ihre tonangebende Technik in einige der bemerkenswertesten Motorradmodelle integriert hat, die jemals gebaut wurden. Als ständiger Vorreiter erfindet BMW Motorrad immer wieder neue Designs, die zu Legenden werden. Ob wir also einen ganzen Kontinent durchqueren oder nur eine Stadt – die Fahrt auf einer BMW ist unvergesslich. Das Buch fängt dieses Gefühl in all seiner Vielfalt und Einzigartigkeit ein.“

Produktinformationen:
256 Seiten, Hardcover
301 Farb- und Schwarz-Weißfotografien
Text in Englisch und Deutsch
65,00 EUR
ISBN: 978-3-8327-9714-0
Format: 27 x 36 cm
-> zum Onlinehop

baja300 – Teil 2: Rookie on Rallye

Von einer Sinfonie harmonisch brüllender Verbrennermotoren verschiedenster Hubraumklassen werde ich sanft in den Schlaf gewogen. Doch die grässliche Sirene des Weckers lässt mir kurz darauf die Augen schon wieder aufploppen.
Noch im Halbschlaf wird der Espressoaufbereiter durch geladen und der Benzinkocher gezündet. Erst der Genuss einer ordentlichen Mokka-Brühe befähigt mich dazu einigermaßen koordiniert meine Rüstung anzulegen.
Nachdem die Schutzausrüstung ordentlich sitzt, will das Roadbook eingefädelt werden. Schnell stellt sich heraus, dass dies meine feinmotorischen Fähigkeiten um diese Uhrzeit noch ein wenig Überfordert.
Ein paar Tipps und helfende Hände von Tina sind da mal wieder sehr willkommen.  (mehr …)

Weiterlesen...